Auf den Spuren des Roten Porphyrs zwischen Rochlitz und der Talsperre Kriebstein
Auf den Spuren des Roten Porphyrs zwischen Rochlitz und der Talsperre Kriebstein
  • 64 km
  • Parkplatz
    Topfseifersdorf
  • hügelig
  • 5-6 h
  • Parkplatz
    Topfseifersdorf
  • anspruchsvoll
Beschreibung

Der Rochlitzer Porphyr zieht sich im wahrsten Sinne des Wortes wie ein roter Faden durch die Region. Überall ziert er Brücken, Hausfassaden – vor allem Fenster- und Türeinfassungen, Portale, Postmeilen- und Entfernungssäulen, Brunnen, Skulpturen, Stelen, Sühnekreuze, Grabmale, Gedenktafeln und –steine. Für diesen Tourenvorschlag haben wir wieder ein Teilstück der Region herausgegriffen, um dort Ihr Augenmerk auf den besonderen Stein zu lenken. So ist er vor allem an den zahlreichen Kirchen, denen Sie unterwegs begegnen, ein markantes Schmuckelement und Baustoff in den unterschiedlichsten sowie aufwändig gefertigten Gestaltungsformen.

Foto: Porphyrlehrpfad Rochlitzer Berg, Jürgen Ross

Sehenswertes

Rochlitzer Berg mit Porphyrlehrpfad und Friedrich-August-Aussichtsturm, Basilika, Schloss und St. Ottokirche Wechselburg, Muldenbrücken Rochlitz und Wechselburg und viele Porphyrelemente

Route & Etappen

Topfseifersdorf – Frankenau – Erlau – Crossen – Schweikershain – Arras – Geringswalde – Hermsdorf – Methau – Zettlitz – Spernsdorf – Döhlen – Gröblitz – Seelitz – Biesern – Zaßnitz – Rochlitz – Noßwitz – Stollsdorf – Wittgendorf – Rochlitzer Berg – Carsdorf – Mutzscheroda – Wechselburg – Nöbeln – Meusen – Beedeln – Bernsdorf – Winkeln - Topfseifersdorf